Schwerpunkte
16.05.2022 (Alter: 49 Tage )

Nachruf auf Klaus Holzamer

Heute erreichte uns am Besselgymnasium die traurige Nachricht vom Tode unseres ehemaligen Kollegen Klaus Holzamer.

Klaus Holzamer war nach dem Studium der Fächer Französisch und Sport (bzw. „Leibeserziehung“ wie es damals noch hieß) und anschließender Lehrerausbildung zunächst in Niedersachsen tätig. Von Dezember 1966 bis Juli 1999 war er dann durchgehend Lehrer am Besselgymnasium; erst im Gebäude der heutigen Domschule an der Immanuelstraße, ab 1975 am heutigen Standort an der Hahler Straße.

Alle Kollegen*innen, die das Glück hatten, mit Klaus Holzamer das Schulleben gestalten zu dürfen, beschreiben ihn als eine echte Persönlichkeit, als ein „Original“ im besten Sinne des Wortes. Ganz besonders hat er die französische Sprache geliebt und diese gepflegt so oft es ging. Diese Liebe konnte Klaus Holzamer durch seine humorvolle und gleichzeitig empathische Art auch Generationen von Schüler*innen vermitteln. Im Bereich Sport war besonders der Fußball seine Leidenschaft. Hier hat er es geschafft, in einer AG Lehrkräfte und Schüler*innen gemeinsam auf das Spielfeld zu bekommen.

Wir am Besselgymnasium denken gerne an Klaus Holzamers Offenheit, Herzlichkeit und die gelebte Kompetenz zurück. Seiner Familie gilt unser aufrichtiges Beileid.